St. Augustinus-Behindertenhilfe im Rhein-Erft-Kreis - Ein Zuhause, das stabilisiert

Die St. Augustinus-Behindertenhilfe im Rhein-Erft-Kreis bietet allen Bewohnern und Klienten ein umfassendes Dienstleistungsangebot. Ein Wohnhaus für 16 Menschen  mit geistiger und mehrfacher Behinderung (Haus St. Lambertus) unterstützt die dort lebenden Menschen bei der Umsetzung ihrer Lebensentwürfe und der gesellschaftlichen Teilhabe. Ein weiteres Wohnhaus ist in Planung. Die Mitarbeiter des Fachdienstes ZUHAUSE Ambulant Betreutes Wohnen sichern die notwendigen Hilfen im eigenen häuslichen Umfeld. Das tagesstrukturierende Angebot im Netzwerk Marienstraße ermöglicht den Klienten einen zweiten Lebensraum, den sie aufgrund ihrer bleibenden oder vorübergehenden Beeinträchtigungen an einem Arbeitsplatz nicht wahrnehmen können. Darüber hinaus stehen im Netzwerk Marienstraße allen Interessenten und ihren Angehörigen die Beratungsangebote in Zusammenarbeit mit Bergheimer Selbstvertretungsorganisationen offen. In Absprache mit dem überörtlichen Sozialhilfeträger sind dies vor allem erwachsene Menschen mit allen Formen der Beeinträchtigung. 

Ansicht von Haus St. Lambertus

Das Unterstützungsangebot richtet sich nach den individuellen Erfordernissen im Einzelfall und wird in einer gemeinsamen Hilfeplanung niedergelegt. Es kann beispielsweise eine reine Wohnhilfe sein, in Verbindung mit einem auswärtigen Arbeitsplatz. Unter Umständen handelt es sich aber auch um Vollzeithilfe, wenn der Besuch einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung oder eines anderen Arbeitsplatzes nicht möglich ist. Besondere Kompetenzen haben wir erworben in der Begleitung von Menschen mit Beeinträchtigung

  • mit Verhaltensproblemen,
  • mit besonders schweren und Mehrfachbehinderungen,
  • in höherem Lebensalter
  • mit Suchterkrankung
  • mit einer chronisch psychischen Erkrankung

Die St. Augustinus-Behindertenhilfe im Rhein-Erft-Kreis versteht sich als lernende Organisation mit christlichen Werten. Sie investiert in die Aus- und Fortbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ebenso wie in die Entwicklung der Zusammenarbeit von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Erfahren Sie hier mehr über die St. Augustinus-Behindertenhilfe im Rhein-Erft-Kreis.

Verschlechterung verhindern! CBP veröffentlicht "Neusser Appell"

150 Deligierte des Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e.V. (CBP) haben auf ihrer Mitgliederversammlung am 10.11.2016 gemeinsam den „Neusser Appell“ unterzeichnet. Darin fordern die Experten aus dem ganzen Bundesgebiet dringende Nachbesserungen im Bundesteilhabe- und Pflegestärkungsgesetz III. Insbesondere steht  mit dem derzeitigen Gesetzesentwurf unmittelbar zu befürchten, dass etwa zukünftige Klienten für das hochinnovative Wohnangebot „“Ambulante Intensivbetreuung“ der St. Augustinus-Behindertenhilfe in Neuss und Krefeld, ihren Anspruch auf Leistungen der Pflegeversicherung verlieren.

Der "Neusser Appell" (PDF)

Ganzheitliche Versorgung

Die St. Augustinus-Behindertenhilfe im Rhein-Erft-Kreis stellt den Menschen als ganzheitliches Individuum in den Mittelpunkt. Erfahren Sie hier mehr dazu!

Integration durch Beschäftigung

In der St. Augustinus-Behindertenhilfe im Rhein-Erft-Kreis wird Menschen mit Behinderung eine sinnvolle Tätigkeit geboten, der sie nachgehen können. Erfahren Sie hier mehr!

St. Augustinus KlinikenUnsere EinrichtungenIhre Meinung

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Um unsere Leistungen zu verbessern, sind wir auf Ihre Rückmeldung angewiesen. Wir freuen uns auf Ihre Meinung oder Ihre Anregungen und werden Sie schnellstmöglich beantworten.